Mainz | Polizei appelliert, irritationsfrei Kostüme zu tragen

mainz112 symbolfoto polizei01
Gerade vor dem Hintergrund der Ereignisse des vergangenen Jahres appelliert die Mainzer Polizei an die Fastnachtsbesucher, sich so zu geben und zu kostümieren, dass es zu keinerlei Irritationen bei den anderen Besuchern führen kann.

Dies können sowohl "geschmacklose" Sprengstoffgürtel als auch mitgeführte täuschend ähnliche Anscheinswaffen sein.

Sollte dies zu Polizeieinsätzen führen, muss der- oder diejenige mit polizeilichen Konsequenzen rechnen und es wird zudem geprüft, ob die Kosten für den Polizeieinsatz dem Verantwortlichen in Rechnung gestellt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Mainz | 31.12.2015 - 45. Abschwimmen der Feuerwehr Mainz an Silvester

20151231 100527 TL Silvesterschwimmen Mainz

Am 31.12.2015 wurde unter der Schirmherrschaft von Herrn Oberbürgermeister Michael Ebling zum 45. Mal das traditionelle Abschwimmen der Tauchergruppe der Feuerwehr Mainz veranstaltet. Der Erlös der begleitenden Spendenaktion geht an den Verein „Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main e.V.“. Dieser Verein bietet Eltern, Großeltern, erwachsenen Geschwistern sowie erwachsenen Kindern und Jugendlichen sowie Kindern Hilfe in der Trauer an.

Im Jahr 2012 musste aufgrund des Hochwassers und der damit verbundenen Gefahren durch die Fließgeschwindigkeit im Rhein und Treibgut das Abschwimmen abgesagt werden. Dieses Jahr war aufgrund des niedrigen Wasserstandes zu befürchten, dass statt des erfrischenden Schwimmvergnügens eine „Wattwanderung“ stattfinden würde.

Der Sprung in die Fluten erfolgte kurz nach 10.00 Uhr für die 176 Teilnehmer nach dem Startschuss durch den Oberbürgermeister vom Feuerlöschboot aus. Anschließend wurde eine etwa 1,6 Kilometer lange Strecke vom Rathaus bis zum Feldbergtor im Rhein zurückgelegt. Bei einer Wassertemperatur von lauwarmen 14,5 °C und einer Lufttemperatur von 4 °C kam der Spaß des „kollektiven Wassertretens“ nicht zu kurz.

Weiterlesen: Mainz | 31.12.2015 - 45. Abschwimmen der Feuerwehr Mainz an Silvester 

Mainz | 19.06.2015 - Wertschätzung für das Ehrenamt - Ehrenamtskarte

mainz112 20150619 EhrenamtsKarteFoto: Staatskanzlei RLP

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat vor wenigen Wochen die landesweite Ehrenamtskarte in enger Zusammenarbeit mit den rheinland-pfälzischen Kommunen auf den Weg gebracht und damit ein deutliches Zeichen der Wertschätzung für das Ehrenamt gesetzt.

Sicherlich gibt es viele Ideen und Ansatzpunkte das ehrenamtliche Engagement in diversen Formen noch deutlicher anzuerkennen. Dennoch sollte man an dieser Stelle auch einmal dankbar sein, über diese doch längst überfällige Realisierung einer landesweit einheitlichen Ehrenamtsförderung.

Was hinter der Karte steckt, wer diese beantragen kann und was man damit machen kann, haben wir nachfolgend zusammengestellt:

Weiterlesen: Mainz | 19.06.2015 - Wertschätzung für das Ehrenamt - Ehrenamtskarte

17.06.2015 | Buch "Rettungstechniken bei Fahrzeugunfällen"

mainz112 20150617 holmatroBuchFoto: mainz112.de

 

Aus eigenem Interesse beschäftigen wir uns momentan auch mit Rettungstechniken bei technischen Hilfeleistungen und Verkehrsunfällen. Neben den zahlreich angebotenen Fortbildungsmöglichkeiten diverser Hersteller und Lehrgangsmöglichkeiten in der eigenen Wehr haben wir uns auch mal die momentan auf dem Markt angebotene Literatur angeschaut. 

Dabei sind wir u.a. auf ein Lehrbuch von Ian Dunbar (Rettungsberater der Firma Holmatro) mit dem Titel "Rettungstechniken bei Fahrzeugunfällen" gestoßen. Da uns das Buch sehr gut gefallen hat, möchten wir Euch die Inhalte in nachfolgendem Artikel kurz vorstellen:

Zunächst ist es wichtig bei jeglicher Literatur daran zu denken, dass die in einem Buch beschriebenen Techniken nur Empfehlungen auf Basis von Versuchen mit Fahrzeugherstellern bzw. Erfahrungen sein können und keinesfalls dazu gedacht sind, Standardverfahren und Dienstvorschriften zu ersetzen. 

 

 

 

 

Weiterlesen: 17.06.2015 | Buch "Rettungstechniken bei Fahrzeugunfällen"

Mainz | 27.05.2015 - Filmpremiere beim DRK, Imagefilm "Wir helfen gern!"

DRK-WachgebietBild: DRK Rheinhessen-Nahe gGmbH

Der Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe des Deutschen Roten Kreuzes hat vor wenigen Tagen den neuen Imagefilm unter dem Motto "Wir helfen gern!" veröffentlicht. Der Film handelt von der Arbeit im DRK-Rettungsdienst und den Menschen, die sich als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort engagieren. 

Als größter Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz betreibt der DRK Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe 18 Rettungswachen, 10 Notarztstandorte und zwei Leitstellen. Der Dienst rund um die Uhr wird mit rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Rettungsassistenten oder Rettungssanitäter, im Freiwilligendienst oder als Auszubildende in der Region Rheinhessen-Nahe sichergestellt. 

Weiterlesen: Mainz | 27.05.2015 - Filmpremiere beim DRK, Imagefilm "Wir helfen gern!"


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/46/d10202712/htdocs/mainz112/cms/templates/mainz112_template_v9/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/46/d10202712/htdocs/mainz112/cms/templates/mainz112_template_v9/html/modules.php on line 36

Veranstaltungen